SharePointDemand Management

Das gesamte Demand Management deiner
Organisation auf einen Blick

Jetzt kostenlos installieren
runScrum SharePoint Demand Management

Product Features & Epics
Definieren und bewerten

Auf Programm-Ebene definiert Ihr Features und Epics, die später von mehreren parallel arbeitenden Teams bearbeitet werden. Egal wie groß das Produkt ist oder wieviele Teams daran arbeiten, an diesem Ort fließen alle Informationen zusammen. So lassen sich auf einfache Weise beliebig große Projekte steuern.

Priorisieren mit
Weighted Shorted Job First (WSJF)

Produkt-Features werden oft von verschiedenen Fachabteilungen gewünscht. Bei der Umsetzung die richtige Priorisierung zu finden und allen gerecht zu werden ist oft schwer, ist aber gleichzeitig ein kritischer ökonomischer Faktor.

Mit der von SAFe vorgeschlagenen WSJF-Methode, die in runScrum unterstützt wird, priorisieren sich Eure Epics fast von ganz alleine. Die dabei verwendeten Valuepoints und Storypoints unterstützen ein agiles Demandmanagement von Beginn an.

(SAFe, Seite 326ff)
WSJF = Cost of Delay (Business Value + Time Criticality + Risc Reduction or/and Opportunity Enhancement) / Job Size (Duration oder besser Story Points)

Von der Idee bis zum Betrieb:
Program Kanban

Das Portfolio Kanban beschreibt die Stationen von Epics auf dem Weg durch den kompletten Lebenszyklus von der Idee bis zum Betrieb. Wenn viele Teams gleichzeitig an großen Projekten arbeiten, ist es oft schwer zu jederzeit an zentraler Stelle den Überblick zu behalten.

Im runScrum Program Kanban lässt sich der Prozess über alle Features und alle Teams hinweg in einem zentralen Board verfolgen. Das Kanban reagiert dabei automatisch auf Aktivitäten in den Team-Boards, sodass es immer aktuell bleibt.

(SAFe, Seite 391)
- Funnel - Analyzing - Backlog (Approved) - Implementing - Done (eventuell Operating oder Released)

Weitere Module

Psst... runScrum gibt's gerade for free!